„Nebelmönche“ von Sabine Lettau

Band 1 der Jochanan-Trilogie.

Legenden haben einen wahren Kern. Und der kann lebensgefährlich sein …

Luise hält es in ihrem Job nicht mehr aus. Da kommt das Erbe ihres Onkels gerade recht. Doch das ist an eine Bedingung geknüpft: Sie soll für die Stiftung auf seiner Burg arbeiten.

Einmal dort angekommen, verliebt sich Luise in das alte Gemäuer und die Landschaft. Es ist, als lebe sie in einem Märchen! Dann ist da noch der Technikchef Tilman.

Aber überall trifft sie auf Verbote: Nicht zum See, nicht zu den Klosterruinen! Was verbirgt sich hinter der Legende um die Nebelmönche? Ein Alter aus dem Dorf warnt sie eindringlich vor ihren Nachforschungen. Als sie dem Rätsel um den Tod ihrer Tante Estella auf die Spur kommt und die Verwaltungsleiterin tot aufgefunden wird, ahnt Luise, dass mehr dahinter steckt …

Sabine Lettau | Kindle | Taschenbuch

Luise starrte auf den See, der sanft vom Mond beleuchtet wurde. Eine dicke Nebelwolke schwebte darüber. Sie wirkte lebendig, kroch weiter auf das Ufer zu, griff nach der Wiese. Luise fühlte Druck in ihrer Brust. Sie legte die Hand auf ihren Brustkorb und atmete tief ein und aus, spähte zum Wald.
Über den Bäumen bewegte sich etwas. Oder bildete sie sich das ein? Es war schon dunkel. Der Rabe? Dafür war der Schatten zu groß. Irgendetwas an dem Wald zog sie magisch an und hielt sie gleichzeitig auf Distanz. Da, wieder der Schatten! Er stieg höher und senkte sich in einer wellenförmigen Bewegung zum Wald hinab. Sie lauschte. Die Stille war unheimlich.
Ein Luftzug streifte sie. Sie vernahm einen Flügelschlag in ihrer Nähe und wich vom Fenster zurück, als das Rabenpaar nur knapp an ihr vorbeiglitt. Die Vögel flogen über den Park Richtung Wald. Zu dem Schatten! …
Alle ihre Sinne waren auf das da draußen fokussiert. Plötzlich ertönte ein tiefes „Krack, krack, krack“. Wie auf Befehl stieg der Schatten über dem Wald auf. Er bewegte sich auf die Wolke über dem See zu. Luise konnte nun erkennen, dass es ein Vogelschwarm war. Sie tanzten über dem Dunst, umkreisten sich, stürzten hinab, stiegen wieder empor. Dann flogen die Vögel mitten in den Nebel hinein.

Blick ins Buch (Leseprobe)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: